Die Schlachten von Westeros: Regelergänzungen & Erata

Fantasy Flight Games veröffentlichte bereits im Oktober 2010 die ersten FAQs zu den Schlachten von Westeros. Diese enthielten ersten, sehr interessanten Profi- oder Alternativregeln. Der modulare Aufbau ermöglicht, dass sich alle Regeln einzeln, kombiniert oder komplett in die Regeln von den Schlachten von Westeros integrieren lassen.

Für einen schnellen Überblick stellen wir Euch hier die wichtigsten Regeländerungen und Ergänzungen vor:


Alternative Rückzugsregel

Wie üblich muss sich eine Einheit für jedes gegen sie gewürfelte Moralsymbol um ein Feld zurück ziehen. Wenn das Feld auf der gegenüberliegenden Seite des Angriffsfeldes leer ist, muss die verteidigende Einheit den kompletten Rückzug in diese Richtung nehmen. Diese Richtung wird als Hauptrückzugsrichtung bezeichnet.

Sollte dieses Feld besetzt oder unpassierbar sein, dann muss sich die verteidigende Einheit in die alternative Rückzugsrichtung bewegen. Das erste Feld dieser alternativen Rückzugsrichtung muss benachbart zur Hauptrückzugsrichtung und immer in Richtung Spielfeldkante des Verteidigers sein. Wenn sich eine Einheit zurück zieht, muss der komplette Rückzug in eine Richtung vorgenommen werden.

Sollte sich die Einheit irgendwann wegen eines besetzten oder unpassierbaren Feldes nicht weiter zurück ziehen können, dann muss sie dafür Treffer hinnehmen, wie im Regelbuch beschrieben.


Koordinierte Angriffe

Mehrere eigene Einheiten können, im Nahkampf zeitgleich ein gemeinsames Ziel angreifen. Wenn das der Fall ist, wird eine Einheit als Hauptangriffseinheit und alle anderen als Unterstützungseinheiten bezeichnet. Die Unterstützungseinheiten verzichten auf ihren normalen Angriff und übergeben stattdessen ihre Kampfwürfel der Hauptangriffseinheit; dabei wird ein Würfel von der eigentlichen Anzahl der Kampfwürfel abgezogen. Alle Kampfwürfel werden gleichzeitig gewürfelt und die angreifenden Einheiten gelten als aktiviert.

Nur die Hauptangriffseinheit (und ggfs. ihr Kommandeur, wenn die Haupteinheit einen Kommandeur enthält) kann die Fähigkeiten von Stichwörtern benutzen. Sollten flankierende und nicht flankierende Einheiten einen koordinierten Angriff machen, dann werden die Kampfwürfel der flankierenden Einheit nicht nochmal gewürfelt (egal, ob die Einheit eine Hauptangriffs- oder Unterstützungseinheit ist). Sollten allerdings alle Einheiten flankierend sein, dann werden die Würfel ganz normal wie im Regelbuch behandelt, d.h. alle Würfel eines gewürfelten Würfelsymbols dürfen erneut gewürfelt werden.


Freiwilliger Rückzug

Nachdem sich alle befehligten Einheiten bewegt haben, kann sich ein Spieler dafür entscheiden, jede eigene Einheit, die benachbart zu einer befehligten, gegnerischen Einheit steht, freiwillig zurück zu ziehen. Das passiert bevor die Kampfanzeiger auf das Spielfeld gelegt werden. Diese abberufenen Einheiten müssen aktiv sein und benachbart zu einer befehligten, gegnerischen Einheit stehen.

1. Wird eine Einheit freiwillig zurück gezogen, dann bewegt sie sich ein Feld in Richtung Spielfeldrand des Spielers (wie herkömmlicher Rückzug) und wird inaktiv.

2. War die zurück gezogene Einheit in einen Kampf mit einer gegnerischen Einheit verwickelt, dann wird gegen sie ganz normaler Strafschlag durchgeführt.

3. Der Spieler muss anschließend seine Moral folgendermaßen senken: um eins, wenn die freiwillig zurückgezogene Einheit einen niedrigeren Rang als die angreifende Einheit hat, um zwei bei gleichem Rang und um drei, wenn die zurückgezogene Einheit einen höheren Rang als der Angreifer hat.

Während eines Zuges können auch mehrere Einheiten freiwillig zurückgezogen werden.


Karten abwerfen, um Einheiten zu befehligen

Ein Spieler kann eine beliebige Kommandokarte abwerfen, um eine einzelne beliebige Einheit zu aktivieren, die sich im Führungsbereich eines Kommandeurs befindet.
Zusätzlich muss ein Kommandomarker auf den entsprechenden Kommandeur gelegt werden, der so diese Einheit befehligt.


Geschwächte Einheiten

Einheiten, die mindestens die Hälfte (aufgerundet) ihrer Stärke (also Figuren) verloren haben, gelten als geschwächte Einheiten. Geschwächte Einheiten würfeln während des Angriffes mit einem Kampfwürfel weniger. Geschwächte Einheiten können sich maximal zwei Felder zurückziehen. Sollten sie gezwungen sein, sich mehr als zwei Felder zurück zu ziehen, müssen die geschwächten Einheiten stattdessen Treffer hinnehmen.

Aktualisiert: Montag, den 02. Mai 2011 um 16:31 Uhr