Das Zwergenbataillon

Das Zwergenbatallion - Überblick

»Sie zogen durch die Moore und Highlands, überlebten das widerliche Zeug, das dort Haggis genannt wird, und lernten die Feinheiten der recht eigentümlichen Kleidung dieser Menschen schätzen. Nach Wochen des Elends und der Not erhielten sie endlich die Vorladung. Wenige Tage später stand ich in Braemar neben ihrem König und wohnte dem traditionellen Wettlauf der Clans den Craig Choinnich hinauf bei. Doch die folgenden Spiele hinterließen einen noch nachhaltigeren Eindruck bei mir ...

Diese kleinen, aber kräftigen Kerle besaßen das erstaunlichste Musikinstrument, das ich je gesehen habe. Sein Aussehen war ebenso merkwürdig und wundervoll wie sein mächtiger, lauter Klang. Die stärksten unter ihnen schleuderten schwere Holzpfosten, die fünfmal so groß waren wie sie selbst, während andere Hämmer schwangen, die schneller wurden, als ein fliehender Kobold.

Es war klar, dass sie und ihre Sippe zwar von kleiner Statur waren, aber auf dem Schlachtfeld wirklich gefährlich werden konnten. Also sollte man sie besser nicht zum Feind haben - sondern sich mit ihnen verbünden, wie wir es vorhatten. Mein Herr wäre sicher begeistert.«

Kurzbeschreibung

Die Erweiterung BattleLore: Zwergen-Bataillon ist eins der vielen Spezialisten-Sets des Spielsystems. Sie erweitert die Armeen der Zwerge durch Infanterieeinheiten und Musikinstrumenttragende. Allgemeine Regeln und Regelveränderungen werden durch das Set nicht gegeben, sie sind daher nur Figurenerweiterungen spezieller Armeen.

BattleLore: Zwergen-Bataillon ist eine Erweiterung des Basisspiels Man kann mit den Figuren die Zwergenarmeen erweitern und diese ausbauen.

Mehr zum Inhalt

BattleLore: Zwergen-Bataillon ist eine Figurenerweiterung und erweitert die Zwergen-Armeen um 20 neue Figuren, die für beide Lager eingesetzt werden können. Die Box beinhaltet Infanterieeinheiten, die sich in Nah- und Fernkampfeinheiten aufteilen lassen.

Fernkampfwaffe

Die Dudelsackspieler der Eisenzwerge sind eine sehr interessante Einheitenart. Sie sind keine Kämpfer, die Schaden im Sinne von Treffern beim Gegner anrichten, vielmehr schlagen sie ihre Feinde mit ihrem Klang in die Flucht. Was sie machen ist Angst verbreiten!

Nahkampfwaffen

Die Axtschwinger der Eisenzwerge sind gefährliche Gegner im Kampf. Wenn sie einmal ausholen und zuschlagen, ja dabei sogar treffen, sind sie fast nicht aufzuhalten. Schnell holen sie erneut aus und schlagen erneut zu.

Auch die Speerträger sind gefährlich, wenn auch eher im defensiven Kampf. Eisenzwerge, die generell mutig sind, und mit einer Stammwaffe ausgestattet sind, können verheerenden Schaden ausrichten. Man sollte sich da lieber zweimal überlegen, zu zuschlagen.

Urteil

Die Erweiterung BattleLore: Zwergen-Bataillon stellt das Pendant zu den Kobolderweiterungen da. Diejenigen, die die eigenen Eisenzwergreihen aufgestockt sehen möchten, kommen an dieser Spezialistenerweiterung nicht vorbei. Wunderschön gestaltete Figuren, tolle Waffen, zwei interessante neue Szenarien und die Spezialistenkarten sind wirklich gut. Besonders der Dudelsackspieler der Eisenzwerge ist eine sehr interessante Figur. Allein deshalb lohnt die Erweiterung schon. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist vollkommen okay. Für den Preis bekommt man 20 Figuren, die die Armeereihen verändern und aufstocken – wer kann da noch "Nein" sagen. Sollte man jedoch zu sehr an den Zwergen-Speerträgern interessiert sein, ist hier eher auf die Erweiterung BattleLore: Die Schottischen Kriege verwiesen, denn in dieser befinden sich doppelt so viele Speerträger, als in dieser.

Aktualisiert: Samstag, den 11. Juni 2011 um 11:17 Uhr