Die Schottischen Kriege

Die Schottischen Kriege - Überblick

»Mac Dhonnchaidh schlief tief und fest; Speichel floss sein Kinn herab. Endlich war es mir gelungen, mich aus dem Speisezelt der Zwerge zu schmuggeln, ohne auf zu viele Bärte zu treten. Ich fühlte mich benebelt, doch ich wusste, dass dies meine beste Chance war, das Camp auszukundschaften und herauszufinden, welche Überraschungen diese furchtlosen, kleinen Männer für ihren nächsten Feind bereithielten.

Als ich gegen den Wind das Zelt verließ, wehte mir der Geruch einiger fremdartiger Tiere entgegen. Mich zwischen den Schlafzelten hindurchzustehlen, war nicht allzu schwierig – ein Zwergenlager wird nachts vom Schnarchen seiner Bewohner erschüttert -, und so war ich bald im Außenbereich angekommen. Am Zaun, der das Lager umgab, erkannte ich mehrere dunkle, haarige, sich unbeholfen bewegende Schatten. Meine Beschreibung könnte zu der Vermutung verleiten, es handelte sich um weitere Zwerge – doch nein, es waren große, schwarze Bullen. Zuerst dachte ich, die dienten als Nahrung für das Lager, aber eine lange Reihe robuster Sättel über dem Zaun wies auf ihre wahre Funktion hin.

Wie es den Zwergen gelungen war, diese Tiere so weit zu zähmen, dass man auf ihnen in die Schlacht reiten konnte, blieb ein Rätsel. Möglicherweise gab es eine geheime Verbindung zwischen ihnen – denn tatsächlich waren sowohl die Zwerge als auch diese Rinder kühne, haarige und aggressive Wesen. Vielleicht hatten die Zwerge in ihrer typischen, geradlinigen Art sich anfangs einfach nur verzweifelt an den Bullen festgehalten und sie zu ihren Feinden hingedreht. Diese waren dann in Panik geflohen – etwa wie die Feiernden auf den Straßen einiger spanischer Städte, die während der Fiestas vor den frei gelassenen Stieren davon laufen.

Nur noch blutiger …«>

Kurzbeschreibung

Die Erweiterung BattleLore: Die Schottischen Kriege ist eins der vielen Spezialisten-Sets des Spielsystems. Sie erweitert die Armeen der Zwerge und Menschen durch Infanterie- und Kavallerieeinheiten. Allgemeine Regeln und Regelveränderungen werden durch das Set nicht gegeben, sie sind daher nur Figurenerweiterungen spezieller Armeen. Lediglich die vorgestellten Regeln zu mittelalterlichen Machtszenarien (bekannt aus der Erweiterung BattleLore: Der Hundertjährige Krieg) werden erneut wiederholt.

BattleLore: Die Schottischen Kriege ist eine Erweiterung des Basisspiels BattleLore und kann nur damit gespielt werden. Man kann mit den Figuren die Zwergen- und Menschenarmeen erweitern und diese ausbauen.

Mehr zum Inhalt

Die Erweiterung BattleLore: Die Schottischen Kriege ist eine Figurenerweiterung des Spielsystems. Sie erweitert die Zwergenarmeen um 30 und die Menschenarmeen um 12 neue Figuren, die für beide Lager eingesetzt werden können. Die Box beinhaltet Infanterie- und Kavallerieeinheiten.

Die Speerträger sind schon aus der Erweiterung BattleLore: Zwergen-Bataillon bekannt. Diese in der Defensive sehr gefährlichen Krieger sind nicht zu unterschätzen. Ein Angriff auf sie sollte doppelt überlegt werden.

Die Stammesführer der Eisenzwerge dagegen sind eine ganz neue Einheit, die in der Vollzahl stärker zuschlagen und mutiger sind, als gewöhnliche Eisenzwerge. Des Weiteren sind diese Kämpfer schneller, als gewöhnliche Infanterieeinheiten in ihrer Farbe.

Die Zwergenarmeen werden noch durch eine dritte Einheit verstärkt, eine Kavallerieeinheit. Die Rinderreiter der Eisenzwerge sind zwar nicht ganz so schnell und mutig, wie andere Reittiere und ihre Reiter, aber dafür machen sie das Spielfeld um so abwechslungsreicher.

Die letzte Einheit, die dieser Erweiterung beiliegt, ist eine für die Menschenreihen, die Lanzenritter. Diese gar starken Ritter sind wahre Kämpfer, deren Einsatz verheerend ist. Des Weiteren sind sie nicht so einfach aus der Welt zu schaffen. Hier ist Vorsicht geboten.

Die Erweiterung gibt noch einmal die Regeln für "Mittelalterliche Machtszenarien" wieder, da die beigefügten 5 Szenarien die Schottischen Kriege widerspiegeln. Hier wird der erste Versuch einer Kampagne gewagt, die im Spielsystem BattleLore gut aufgehoben ist.

Spielvorbereitung

Mittelalterliche Machtszenarien

Man kann BattleLore mittelalterlich und mit Macht spielen. Durch die Erweiterung BattleLore: Der Hundertjährige Krieg werden die Regeln für mittelalterliche Machtszenarien bestimmt und festgelegt, in der Erweiterung BattleLore: Die Schottischen Kriege werden diese wiederholt. Mittelalterliche Machtszenarien sind nicht ganz vom Glück abhängige Spiele, bei denen bestimmte Machtkarten aussortiert werden. Somit steigt das Wissen über bestimmte Karten und plötzlich gespielte Reaktionskarten können das Spiel nicht zum Kippen bringen. Das Regelheft bietet auch vorgegebene Schlachten als mittelalterliche Szenarien.

Der Machtskartenstapel wird vor Beginn des Spiels folgendermaßen zusammengestellt: Alle Kriegerkarten, alle Schurkenkarten (außer Nr. 1 (Taschendieb), Nr. 3 (Déjà-Vu), Nr. 7 (Falsche Befehle), Nr. 8 (Angst und Schrecken) und Nr. 15 (Überlistet)), die Zaubererkarten Nr. 4 (Adlerauge) und Nr. 9 (Geschwindigkeit der Masse), und die Klerikerkarten Nr. 3 (Segen) und Nr. 4 (Schnell wie der Wind) werden gebraucht. Alle anderen Karten kommen zurück in die Spielschachtel.

Jedes Lager besitzt nur einen Befehlshaber im Kriegsrat, weitere Kriegsratmitglieder gibt es nicht. Kein Lager beginnt mit Machtkarten und Machtplättchen. Das Maximum der Machtkarten im Besitz ist auf eine Karte beschränkt. Da im Kriegsrat keine weiteren Kriegsratmitglieder sitzen, werden alle Machtkarten charakterfremd gespielt – die Kosten der Karte erhöht sich somit immer um 3 weitere Machtplättchen. Weiter gelten diese Karten immer als Level 1 gespielte Karten.

Mittelalterliche Szenarien und mittelalterliche Machtszenarien sind schnell gespielte Partien. Spielerprobte BattleLore-Spieler schaffen Partien schon innerhalb von 20 Minuten, so dass die gespielte Rundenanzahl schnell steigen kann. Die Figuren, die diese Erweiterung bereitstellt, erweitern den Spielspaß des Grundspiels.

Urteil

Diese Erweiterung lohnt sich wirklich. Für das Geld bekommt man über 40 Figuren, 5 Szenarien und zusätzlich Spezialisten- und Übersichtskarten. Auch wenn die Zwergen-Speerträger schon in der Erweiterung BattleLore: Zwergen-Bataillon vorkommen, so lohnen schon die Stammesführer und die Lanzenritter. Die schön gestalteten Rinderreiter runden diese Erweiterung ab und laden zum Kauf ab. Einer der besten Spezialistensets, die jede Menge Material und Abwechslung bringt!

Aktualisiert: Freitag, den 10. Juni 2011 um 20:11 Uhr