Menschen

Die Welt von BattleLore ist eine Welt des Krieges, eine Welt der Schlachten, der Taktiker und der todesmutigen Kämpfer. Und bei all ihrem Facettenreichtum sind es nicht nur Menschen, die sich bekriegen. Bisher tummeln sich Menschen, Kobolde und Eisenzwerge in dieser Welt herum, wobei gemunkelt wird, dass es auch eine ernst zu nehmende Riesenspinne, wie auch einen Bergriesen geben soll. In den alten Schriften ist sogar die Rede von einem Beschwörungskreis, der sich irgendwo im Land befinden soll, mit dessen Hilfe man ein Erdelement heraufbeschwören kann. Trolle, Hyänen, grüne Wichte als Straußenreiter, Bullen und noch mehr... Die Welt von BattleLore steckt voller Armeen und Krieger, die bereit sind in die Schlacht zu ziehen, um gegen Feinde, Unruhestifter und finsteren Gesellen zu kämpfen. Hier sollen die Krieger, Armeen, Kämpfer und mehr, kurz die Figuren von BattleLore vorgestellt, genauer betrachtet und abgebildet werden.

Die Einheiten der Menschen

Die Welt von BattleLore steckt voller Armeen und Krieger, die bereit sind in die Schlacht zu ziehen, um gegen Feinde, Unruhestifter und finsteren Gesellen zu kämpfen. Mit mannigfaltigen Waffen ziehen die Menschen in die Schlacht und lehren ihren Feinden das Fürchten!

Infanterie

Fernkampfwaffe

Bogenschleuderer

Bogenschleuderer

Die Bedienung der Bogenschleuder erforderte mehr Geschick als die gewöhnliche europäische Armbrust. in den richtigen Händen konnte sie jedoch todbringende Pfeile verschießen, die auch die dicksten Rüstungen durchdrangen. Diese Einheit ist wirklich gefährlich, denn mit 3 Würfeln kann sie auf Einheiten im Nahkampf oder auch im Fernkampf zielen und feuern. Dafür trifft der starke Pfeil auch bei einem Bonusschlag. Ein Machtplättchen gibt es nicht, sobald die Schleuder benutzt wird. Die Einheit trägt auch nur die Bogenschleuder bei sich, weitere Waffen hat sie nicht bei sich.
Aktualisierung: Seit der Erweiterung BattleLore: Bärtige Krieger dürfen Bogenschleuderer nach einer Bewegung mit einem Würfel kämpfen und müssen im Kampf nicht "aussetzen"!
EDIT:
Reichweite 3

Enthalten in: BattleLore: Der Hundertjährige Krieg / BattleLore: Der Ritterkodex
Bogenschützen

Bogenschützen

Bisher gibt es nur grüne Bogenschützen im Basisspiel. Die menschlichen Bogenschützen sind ausgestattet mit einem gespannten Bogen in der Hand, einem Köcher voller Pfeile an der rechten Seite und einem Schwert zur linken. Die Rüstung ist leicht und beinah gar nicht vorhanden. Helme und weitere Schutzkleidung wird nicht verwendet. Bogenschützen gibt es auch mit Langbögen, die aber keine Figurenvariante besitzen. Die Bogenschützen sind nicht sonderlich stark, dafür recht schnell zu Fuß. Gut platziert treffen diese Gesellen den Feind "genau zwischen die Augen".

Enthalten in: BattleLore


Nahkampfwaffe


Hellebardiere

Hellebardiere

In den späteren Kriegsjahren wurde die Hellebarde immer beliebter. Mit dieser Waffe war es möglich, auch schwer gepanzerte Ritter aus dem Sattel ihres Reittieres zu heben und aufzuschlitzen. Vorsicht!!! Die Einheit hält ähnlich wie der Speerträger auch die Hellebarde mit beiden Händen fest. Helm und Schwert befinden sich am Körper des Kämpfers.

Enthalten in: BattleLore: Der Hundertjährige Krieg
Hornbläser

Hornbläser

Die Einheiten besitzen keine eigene Farbe, da sie eine Unterstützung der Einheit sind, der sie beigefügt werden. Das Horn ist ein Hilferuf, denn eine Einheit kann mit Hilfe des Hornbläsers eine weitere Einheit zu sich rufen, die sich im Kampf einschaltet und mitkämpft. Die Würfel werden zusammengezählt und gegen die angegriffene Einheit geworfen. Sollte es allerdings zu einer Folgeaktion kommen, so darf sie aber nur die Einheit ausführen, die den ursprünglichen Angriff vollzieht.Die Einheit besitzt ein Horn in der Linken und ein Schwert in der rechten. Um die Schultern ist ein Cape zu sehen.

Enthalten in: BattleLore: Der Hundertjährige Krieg
leichte Infanterie

Infanterie

Die für den Nahkampf ausgerüsteten „Zu-Fuß-Einheiten“ sind eher Amateure, als ausgebildete Kämpfer. Dies erkennt man auch an der Figur. Sie tragen das Schild mit der Rechten, geben ihrem Torso damit aber keine Deckung. In der linken Hand wird ein Schwert getragen. Helm und leichte Kleidung sorgen für eine schnelle Bewegung, aber die Kampfstärke ist umso schwächer. Ein kleiner Dolch ist am Gurt vorhanden.

Enthalten in: BattleLore
reguläre Infanterie

Infanterie

Die schon etwas besser ausgebildeten „blauen“ Einheiten halten das Schild schon eher schutzbereit, und das Schwert in der Linken angriffssicher. Auch die Rüstung, wie auch der Kopfschutz sehen stabiler und besser aus, als bei den „grünen“ Einheiten. Die Knieschoner und das ordentliche Schuhwerk sind schon mit metallischen Rüstungen verbunden, auch wenn die Beine recht ungeschützt sind. Die Rüstung ist schon schwerer, so dass die Bewegung eingeschränkter ist, die Stärke allerdings nimmt schon erstaunlich zu. Auch diese Einheit trägt einen Dolch am Gurt.

Enthalten in: BattleLore
schwere Infanterie

Infanterie

Diese ausgebildeten Großkämpfer sind im Nahkampf absolut spitze und topp gerüstet. Schwert zum Schutz vor der Brust, und das Schwert mit der Rechten zum Schlag bereit. Der Körper ist komplett mit einer Rüstung geschützt, was sie allerdings auch schwerfälliger / langsamer macht. Jedoch ist ihre Stärke so enorm, dass sie gezielt eine ganze Einheit auslöschen können. Auch bei dieser Einheit ist ein Dolch am Gurt vorhanden.

Enthalten in: BattleLore
Ritterinfanterie

Ritter zu Fuß

Ritter zu Fuß sind dafür ausgebildet, die Kampfformation aufrecht zu erhalten. Diese mutigen Krieger beeindrucken ihren Gegner mit Ihrem Langschwert und schützen sich gegen Bogenschützen mit ihrem großen Schild. Gerüstet mit einem Topfhelm stellen sie sich furchtlos ihrem Gegner.

Enthalten in: BattleLore: Der Ritterkodex
Speerträger

Speerträger

Mit den Jahren wurde der Schaft des Speers immer länger und die Spitze mit Metallstreifen verstärkt. Dadurch wurde ein Angriff auf mit Speeren bewaffnete Krieger oft ein schwieriges, das Leben verkürzendes Unterfangen. Der Speer ist ein ideales Werkzeug, um anlaufende Einheiten zu stoppen und Reiter aus ihren Satteln zu stämmen. An den Spitzen befinden sich Schellen, die scharf und spitz zugleich sind. Zur Not ist der Krieger mit einem Schwert ausgestattet, jedoch bezweifele ich, dass sie dies je brauchen werden.
EDIT: Speerträger haben im Rückschlag +1W!

Enthalten in: BattleLore: Der Hundertjährige Krieg

Kavallerie

Nahkampfwaffe

Kavallerie

Kavallerie

Diese berittenen Einheiten entsprechen eigentlich von der Rüstung und Stärke her den jeweiligen Infanterie-Einheiten. Lediglich die Geschwindigkeit, wie auch die Möglichkeit zur Verfolgung sind bei den berittenen Einheiten gegeben. Diese Einheiten (Ausstattung siehe oben) sitzen auf eher leicht bis gar nicht geschützten Pferden. Lediglich die Führerriemen sowie ein Sattel sind dem Pferd angeheftet.

Enthalten in: BattleLore
schwere Kavallerie

Kavallerie

Diese sehr starke berittene Einheit ist wie eine unaufhaltbare Kampfmaschine. Nicht nur, dass der Reiter mit Rüstung versehen ist und in Kampfbereitschaft das Schwert nach vorne zeigt, auch das Pferd trägt einen Überwurf aus Stoff / oder auch ein Schuppengeflecht. Leider ist nicht ganz so gut zu erkennen, ob es sich wirklich nur um einen Stoffüberwurf handelt, oder ob es evtl. auch ein Rossharnisch ist. Fest steht jedoch, dass diese Einheit zwar etwas langsamer ist, jedoch in seiner Kraft mit zu den stärksten Einheiten gehört.

Enthalten in: BattleLore
Lanzenritter

Lanzenritter

Dieser Kämpfer ist wirklich mit Vorsicht zu handhaben, denn er ist eine wahre Kampfmaschine. Eingehüllt in einem kompletten Harnisch sitzt dieser stolze Kämpfer gerade und aufrecht im Sattel des Pferdes. Er hält in der rechten Hand eine Lanze empor, und in der linken Hand ist ein eckiges Schild zu erkennen. Das Pferd ist ebenfalls geschützt und trägt ein Kettengewand von Kopf bis Bauch.
Aktualisierung: Wenn die Einheit mit der Kommandokarte "Berittener Angriff" aktiviert wird, erhält sie +2W für den Rest des Zuges.

Enthalten in: BattleLore: Die Schottischen Kriege / BattleLore: Der Ritterkodex
Ritter

Ritter

Diese mutigen Ritter sind leichter gerüstet als die Lanzenritter und tragen einen großen Schild. Ihr Kettenhemd wird durch einen Umhang verdeckt. Mit ihrem Langschwert beeindrucken sie ihre Gegner, ihr Schlachtroß ist kampferprobt. Wo diese Ritter auftauchen, muss sich der Gegner in Acht nehmen.

Enthalten in: BattleLore: Der Ritterkodex
Aktualisiert: Mittwoch, den 04. Juli 2012 um 21:32 Uhr